Über uns
Musik macht „Fit“ fürs Leben
Musik in Bewegung
Neue Leiter – Neue Ziele
Kreismusikfest 2009
Historie
Das BMBF fördert mit
Musikgruppe „Spielfreunde Angelsdorf“ e.V. geht neue Wege


Es ist Samstag, der 13.09.2014. Soeben ist der letzte Ton des Jubiläumskonzerts der Musikgruppe „Spielfreunde Angelsdorf“ in der Aula des Elsdorfer Schulzentrums verklungen. Aber unter den Spielleuten steigt dennoch die Anspannung. Der Dirigent und Ausbilder Patrik Wirth aus Essen bittet zum Kritikgespräch. „Super war es. Man merkt welche Leistung ihr abrufen könnt, wenn es drauf ankommt“, so sein Resümee. Allseits macht sich Erleichterung breit. Doch als er sich bereits auf dem Weg zur Bühne befindet um das zweite Spielleuteorchester an diesem Abend zu dirigieren, ist ein Wunsch unter den 15 Spielleuten zu spüren.
Diese Leistung soll auch zukünftig und vor allem dauerhaft abgerufen werden, bei den Proben und bei allen Auftritten. Neue Konzertstücke, aber auch neue Märsche sollen und müssen einstudiert werden. Aber dafür es muss jemanden geben, der mit viel Einsatz das musikalische Zepter übernimmt.
So entschloss man sich – beim Abschlusswochenende 2014 – eine neue musikalische Leitung zu wählen: Patrick Hermann und Heinz-Willi Eichmeyer werden fortan die musikalischen Geschicke des Vereins leiten und ein Konzept umsetzen mit dem der Verein ab 2016 frisch und neu aufgestellt zurückkommen wird. „Wir werden uns ein gutes Jahr zurückziehen um uns auf die Probenarbeit und die Mitgliedergewinnung zu konzentrieren“, so Patrick Hermann. „In diesem Jahr wartet viel Arbeit. Man darf gespannt sein.“
Vor diesem Hintergrund ist jeder, der gerne musizieren möchte und vielleicht schon Flöte oder ein Schlagwerkinstrument beherrscht herzlich eingeladen mitzumachen. Informationen zu den Proben und der Musikgruppe „Spielfreunde Angelsdorf“ e.V. erhält man bei der Vorsitzenden Barbara Schnitzler unter Tel. 6043 oder per E-Mail, vorstand@spielfreunde-angelsdorf.de.

Mitgliederversammlung 2015

Auf dem Programm der diesjährigen Mitgliederversammlung, am 28.02.2015 standen neben dem Bericht des Vorstands für das vergangene Jahr mit mehreren Höhepunkten – Bildungsfahrt nach Österreich, Ausrichtung des Kreismusikfestes und Jubiläumskonzert anlässlich des 15-jährigen Bestehens der Musikgruppe usw. – auch die Neuwahl des Vorstands auf der Tagesordnung.
Wiedergewählt wurden die 1.Vorsitzende Barbara Schnitzler, der Schriftführer H. W. Eichmeyer – gleichzeitig auch Teil der musikalischen Leitung – und der Kassierer Eddy Schnitzler. Nach dem Rücktritt des 2.Vorsitzenden Maik Adel wurde Klaus Curtius zum 2. Vorsitzender gewählt. Weitere Vorstandsmitglieder sind Daniela Pütz – Jugendleiterin -, Patrick Hermann – musikalische Leitung – sowie die gewählten Beisitzerinnen Lena Schiffer und Ines Niederstein, die insbesondere die Interessen der Kinder vertreten. Einen detaillierten Ausblick auf die neu strukturierte musikalische Arbeit, mit ihren Zielen für die nächsten Jahre, gab es von Seiten der musikalischen Leiter.
Mangelnde „Freiräume“ bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen durch Schule, Arbeit und Familie stehen heute leider oft einer Vereinsmitgliedschaft mit ihren Pflichten – Proben + Auftritte – entgegen. Vor diesem Hintergrund ist die Vereinsstruktur der Musikgruppe auf die Möglichkeiten der Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen abgestimmt. Neben dem musikalischen Bereich gibt es viele Aktivitäten - Bildungs- und Freizeitmaßnahmen – für alle Altersgruppen, die die Gemeinschaft stärken, das Sozialverhalten fördern und die verschiedenen Altersgruppen verbinden. Aber auch soziales Engagement vor Ort bzw. ehrenamtliches Engagement in unterschiedlichen Bereichen gehören zum Vereinsalltag. So führen die „Spielfreunde Angelsdorf“ zwei Musik-Projekte in Kooperation mit der KOT Heppendorf, den Kindergärten Kita „Kinderland“ und „Haus der kleinen Leute“ und dem Jugendamt der Stadt Elsdorf für Kinder/Jugendliche zwischen 3 und 16 Jahren durch. All dies ist den Vereinsmitgliedern wichtig um hier, vor Ort Kinder- und Jugendarbeit mitzugestalten, sowie Musik zu leben und Brauchtum zu bewahren.
Patrick Hermann + Barbara Schnitzler